Unsere Projekte

Bedarfsanalyse: Menschen die nach 2015 aus der Türkei zugewandert sind

Unser Ziel ist es die Bedarfe der Menschen, die nach 2015 aus der Türkei zugewandert sind, in sozialen, ökonomischen und kulturellen Bereichen festzustellen und zu analysieren. Im Anschluss der Analyse möchten wir die Bedarfe aufzeigen und möchten bei den zuständigen Institutionen ein Bewusstsein für diese Bedarfe schaffen. Viel ist es mit den VetreterInnen dieser Institutionen somit in einem Wissensaustausch zu treten. 

Das Projekt wurde in drei Phasen durchgeführt:

1. Online Fragebogen (August 2018): durchgeführt mit 165 TeilnehmerInnen.

2. Fokusgruppe (September 2018): in den Fokusgruppen wurden die Ergebnisse der größten Bedarfe der Online Fragebögen erarbeitet und vertieft. In einem nächsten Schritt fand dann eine Analyse und Zusammenfassung dieser statt. Bezugnehmend darauf wurde festgestellt, mit welchen Institutionen diese Bedarfe kommuniziert und an Lösungen gearbeitet werden können, welche momentan nicht lösbar sind und aus welchen Gründen dem so ist. (s. “Veranstaltungen – Workshop”)

3. Auswertung (Mai 2019): in der Auswertung wurden die Daten der Online Fragebögen und der Fokusgruppen analysiert und der angefertigte Bericht an Entscheidungsträger, Lösungsbevollmächtigte und der Presse zur Verfügung gestellt.
Sehe die in Facebook

Dieses Projekt wurde mit Kooperation der Rosa Luxemburg Stiftung und Demokratie in der Mitte verwirklicht. 

Bericht Kurzfassung (Deutsch) (PDF)
Bericht Langfassung (Deutsch)(PDF)

EnglishTurkey